Werde Pate einer Bienenwiese für das Jahr 2021!

Scroll this

Liebe Naturfreunde,

schon vor einigen Jahren habe ich damit angefangen, auf Teilen meiner Hoffläche Kräuter und verschiedene Blumenmischungen für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten, Kleintiere sowie Vögel und Wildtiere anzubauen. Wenn man sieht, wie gut dieses angenommen wird, fängt man an, über vieles nachzudenken.

Da die Rufe nach Artenvielfalt und Biodiversität immer mehr in den Fokus rücken, möchte ich auch denjenigen eine Chance geben, sich daran aktiv zu beteiligen, die vielleicht keinen geeigneten Garten oder ein Stück Natur zur Verfügung stellen können, um der Natur etwas zurückzugeben.

Ich bin daher bereit, wie schon in den letzten beiden Jahren, einen Teil meiner Ackerfläche in eine Blühwiese für besagte Tiere im Frühjahr einzusäen. Für 50€/Jahr wandele ich 100 qm2 Ackerfläche in eine extensive Blühwiese um. Natürlich werden während dieser Zeit keine Pflanzenschutmaßnahmen erfolgen und auch keine Düngemittel ausgebracht werden. Ich habe vor, auf zwei verschiedenen Flächen die Mischung einzusäen. Sie können als Privatperson oder beispielsweise als Schulklasse, Kita oder Firma eine Patenschaft übernehmen. Da es eine Fläche für die Natur sein soll, möchte ich das Begehen und das Pflücken von Blumen grundsätzlich verbieten, da sonst der eigentliche Zweck nicht erfüllt wird. Ich habe am Rand der Fläche einen schönen Picknickplatz mit 2 Bänken für Sie eingerichtet. Dort können Sie frühstücken, picknicken oder einfach nur die Natur genießen. Machen Sie sich einen schönen Tag, vielleicht mit anschließendem Spaziergang im nahegelegenen Schloss Nordkirchen und genießen Sie das Münsterland einmal anders. Als Pate kommen Sie namentlich auf eine Liste, die am Feldrand aufgestellt wird, aber natürlich nur, wenn Sie dieses wünschen.

Schon in den vergangenen beiden Jahren war die Aktion ein großer Erfolg- wir konnten letztes Jahr 160 Patenschaften für insgesamt 1,6 Hektar Blühwiese und sogar 185 Patenschaften mit insgesamt 1,85 ha im aktuellen Jahr vergeben und somit für viele verschiedene Tiere einen Lebensraum schaffen. Wild- und Honigbienen, Hummeln, Schmetterlinge, Taubenschwänzchen, verschiedenste Vogelarten wie Stieglitz, Blau-, Kohl- und Schwanzmeise fanden und finden einen idealen Lebensraum. Auch immer seltener werdende Tiere wie Feldhase und Jagdfasan siedelten sich auf der Wiese an, ebenso das Rehwild, die Kornweihe und den Rotmilan habe ich mehrmals beobachten können. Für die Fledermäuse habe ich auch spezielle Nachtblüher beigemischt.

created by dji camera

Auch im nächsten Jahr möchten wir unsere Ackerfläche der Natur zur Verfügung stellen und sie gegebenenfalls sogar erweitern, da noch weitere Fläche zur Verfügung steht. Wir wollen wie schon in diesem Jahr zusätzlich für die bedrohte Feldlerche (Vogel des Jahres 2019) spezielle „Lerchenfelder“ anlegen, um deren Population wieder zu stabilisieren. Zudem haben wir uns den Rat von Herrn Dr. Götz Heinrich Loos, Vorsitzender des NaBu Fachausschusses für Botanik NRW, eingeholt, um weitere Verbesserungen des Konzepts umzusetzen. Wir werden zeitversetzt einen zweiten Teil der Fläche mit einer anderen Samenmischung einheimischer Pflanzen einsäen, um das Zeitfenster des Blüh- und somit Nahrungszeitraumes zu verlängern und dadurch das Pflanzenspektrum zu erweitern. Spätester Termin der Einsaat ist Anfang Mai.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie unser Projekt „Balsters Bienenwiese“ unterstützen! Vielleicht möchten Sie auch eine Patenschaft verschenken? Gutscheine in Kartenform sind bei uns erhältlich.

Wir freuen uns auf ein Bienenwiesenpatenjahr mit Ihnen!

 

Herzliche Grüße,

Patrick und Susanne Balster 🐝🌸

 

Anmeldung Bienenwiesenpatenschaft 2021